Biographie

deennl

Biographie

Curiculum Vitae 


Patrick van der Linden studierte Chorleitung, Orchesterleitung und Musiktheorie und erhielt seine Diplome mit Auszeichnung. Er ist Gründer und künstlerischer Leiter der Stiftung Ars Musica und  Chefdirigent des Ars Musica Orchesters, des Konzertchores und des Kammerchores der Stiftung.

Der Kammerchor Ars Musica machte sich als professionelles Ensemble unter seiner Leitung landesweit einen Namen mit spannender, stilistisch und historisch weit gesteckter Programmierung anspruchsvollen Repertoires und dem edukativen Konzept ‘Master and Pupil’, wobei talentierte Amateursänger gemeinsam mit den professionellen Sängern des Kammerchores ein Konzertprogramm einstudieren und hierbei durch diese gecoached werden. Seit November 2013 präsentiert der Kammerchor Ars Musica unter der Leitung von van der Linden das eindrucksvolle mehrjährige Projekt ‘BACH AAN HET WOORD’.

Das Ars Musica Orchester ist eines der jüngsten professionellen Ensembles in den Niederlanden. 2015 spielte das Orchester unter der Leitung von Patrick van der Linden die Uraufführung der Intrada ‘Ikazia’ von Arie J Keijzer.

Im Mai 2014 war van der Linden künstlerischer Leiter der ‘Bachtage Oudewater’ (Niederlande). Beim Abschlußkonzert dieses Festivals war der Konzertchor Ars Musica einer der musikalischen Gäste.

Im März 2016 wurde die Aufführung der Matthäus Passion von J.S. Bach durch den Ars Musica Konzertchor und das Ars Musica Orchester über eine spannende und dynamische TV-Registration des evangelischen Runfunks (EO) landesweit im niederländischen Fernsehen (NPO2) ausgesendet.

Neben seinen Tätigkeiten innerhalb der ‘Stiftung Ars Musica’ dirigiert er zwei auf hohem Niveau arbeitende Kammerchöre: ‘Vocaal Ensemble Canticum Amicorum’ und das ‘Zeeuws Vocaal Ensemble’. Auch ist er Dirigent von ‘Merwe’s Oratorium Vereniging’ und ‘Toonkunstkoor Wageningen’. Unter seiner Leitung haben diese Ensembles ein hervorragendes künstlerisches Wachstum gezeigt, wodurch qualitativ hochwertige, schöne Aufführungen des großen klassischen Chorrepertoires möglich wurden aber auch sehr anspruchsvolle zeitgenössische Chorwerke von Komponisten wie Britten, Poulenc, Martin, Pärt, Vasks, Jurriaan Andriessen dargeboten werden können.

Die Konzertprogramme von Patrick van der Linden zeichnen sich aus durch die Verbindung von stilistischen, historischen- und/ oder thematischen Horizonten und einem breiten Spektrum an Musikstilen. Neben seiner Vorliebe für Bach, Beethoven und Brahms gilt er als Kenner der Aufführungspraxis des neunzehnten Jahrhunderts und präferiert er auch die regelmäßige Auseinandersetzung mit zeitgenössischen Werken.

Er leitete Uraufführungen von u.a. den niederländischen Komponisten Daan Manneke und Geerten Liefting, dem polnischen Komponisten Grzegorz Miskiewicz und dem philippinischen Komponisten Alejandro Consolacion. Hochwertige Aufführungen von u.a. der Hohen Messe von J.S. Bach und ‘Le Roi David’ von Arthur Honegger begeisterten Presse und Publikum.

Patrick van der Linden doziert Musiktheorie am Codarts Konservatorium zu Rotterdam. Desweiteren hat er eine eigene Unterrichtspraxis als Dirigent und ist er ein gefragter Coach bei  Chor- und Orchesterleitungskursen. Als Dirigent und Musiktheoretiker hält er regelmäßig Einleitungen und Erläuterungen zu Konzertprogrammen.